Thunderbird: lokale IP verstecken

In jeder mit Thunderbird verschickten E-Mail steht im Header die lokale IP des Absenders. Wer dies aber dem Empfänger nicht mitteilen möchte kann dies einfach verhindern.

Den Header einer jeden E-Mail kann man sich über die Tastenkombination STRG+U anzeigen lassen. Hier wird im ersten (also im untersten) "Received" die lokale IP Adresse angezeigt:

Received: from [12.34.56.78] (helo=[192.168.12.34])

In diesem Fall beginnt die lokale IP mit 192.168.x.y und liegt bekanntlich geschützt hinter einem Router mit Firewall. Wenn man sich in solch einem Netzwerk befindet, so ist es aber aus Sicherheitsgründen nicht immer unbedingt ratsam diese Informationen auch preiszugeben.

Die Anpassung findet direkt über die Konfiguration "about:config" statt. Diese ist über "Extras-> Einstellungen…" und “Erweitert -> Allgemein -> Konfiguration bearbeiten…" zu erreichen.

Dort wird über den Filter nach mail.smtpserver.default.hello_argument gesucht. Wenn in der unteren Box nichts angezeigt wird, existiert derzeit noch kein solcher Eintrag.

Um den Eintrag anzulegen klickt man mit der rechten Maustaste in das untere Feld und wählt dort "Neu -> String" aus. Als Eigenschaftsnamen wird mail.smtpserver.default.hello_argument und als Wert 127.0.0.1 eingetragen.

Danach die beiden Fenster schließen und sicherheitshalber Thunderbird neu starten. Ab jetzt wird die IP-Adresse nicht mehr in den E-Mails vermerkt und ein Ausschnitt aus dem Header sieht nun beispielsweise so aus:

Received: from [12.34.56.78] (helo=127.0.0.1)

About admirableadmin

Hello World! Ich bin Andreas Peichert und entwickle und programmiere Webseiten seit 2000. Zurzeit studiere ich Informatik (Komplexe Softwaresysteme) an der Hochschule Bremen.

14 Responses to “Thunderbird: lokale IP verstecken”


  • Tjo, den punkt mail.smtpserver.default.hello_argument gibt es bei mir im thunderbird garnicht 😉

    Auf den ersten blick finde ich auch kein anderes argument wo meine ip hinterlegt sein sollte, vllt ist dies in meiner vers 3.0.1 nicht mit drin ?

  • Wenn es nicht drin ist, kannst du es einfach anlegen, wie es beschrieben wurde. Thunderbird bestimmt deine lokale IP automatisch, wenn es diesen Wert nicht gibt und falls es ihn doch gibt, dann nimmt er eben den der da drin steht. Zumindest vermute ich mal, dass es so funktioniert.

  • @Klaus: ich würde evtl. mal auf eine aktuellere Version aktualisieren....

    @all
    Zwei Anmerkungen:
    (1) Mit der IP vom localhost kann man aber auch schneller mal im Spamfilter hängenbleiben
    (2) an dieser Stelle läßt sich auch ein (frei erfundener) Hostname eintragen, also z.B. meinrechner.meinedomain.net

  • habe ich ausprobiert und tatsächlich erscheint dann der beschriebene wert.

    nur dahinter erscheint immernoch die ip-adresse und auch noch an weiteren stellen.

  • Danke für diesen Hinweis,
    auf das lokale ausschalten,

    allerdings ist das ja nur die halbe Miete,
    den eigentlich will ich meine Öffentliche IP (also die meines DSL) auch nicht, im header stehen haben.
    [geht niemanden was an ob ich die mail von zu hause oder unterwegs versand habe]

    dazu hab ich hier was schönes
    https://www.ohnekontur.de/2010/12/01/ip-des-senders-aus-mailheader-entfernen-postfix/

    geht aber leider nur wenn man seinen eigenen Mailserver betreibt

  • Bei mir funktioniert es problemlos. Die lokale IP-Adresse hinter dem helo wird ersetzt. Danke für den Tipp.

  • Bei der Angabe 127.0.0.1 gibt es bei manchen Accounts Probleme beim Senden (Verbindung wird abgelehnt) von Mails. Abhilfe schafft die Angabe einer frei erfundenen IP-Adresse aus dem Bereich der privaten IP-Adressen, also zum Beispiel 192.168.2.2

  • Danke für den Super-Tipp.
    Das suche ich schon seit Jahren.

  • Scheint mit Version 7.0.1 nicht zu funktionieren.

  • Funktioniert hier mit 7.0.1 prima.

  • hab auch 127.0.0.1 angegeben, und eine testmail an mich sleber geschickt.
    jetzt steht das auch schön drin, nur in Klammern kommen dann dennoch alle angaben!
    Received: from 127.0.0.1 (mnhm-590e73ec.pool.mediaWays.net [89.14.115.236])
    ( die echte IP nummer hab ich für diese abgeändert...)

    na das "mail.smtpserver.default.hello_argument" war dann ja wohl für die Katz!!!
    Schade!

  • Fehler macht jeder, aber wie kann man als "Fachinformatiker" so einen unbrauchbaren Schwachsinn unkommentiert lassen????

  • admirableadmin

    mabu & Gerda: wenn es nicht funktioniert bitte nochmal die einzelnen Schritte überprüfen. Die Anleitung funktioniert, auch mit der aktuellen Version 12. Hinweis: die externe IP Adresse (12.34.56.78) kann so nicht versteckt werden. Man kann also keine anonymen E-Mails senden, aber die interne IP Adresse (192.168.x.y) wird versteckt und durch die localhost Adresse (127.0.0.1) ersetzt.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.