TYPO3: Rich-Text-Editor konfigurieren

Um das Bearbeiten von Inhalt für den Redakteur zu vereinfachen gibt es in TYPO3 verschiedene Möglichkeiten.

Arbeiten im Frontend

Diesen Tipp habe ich schon in der TypoScript Sammlung aufgelistet. Diese Template Konfiguration im Setup-Feld sorgt beispielsweise dafür, dass ein im Backend eingeloggter Redakteur im Frontend bei jedem Content-Element ein Stiftsymbol anklicken kann um den Inhalt direkt zu bearbeiten:

config.admPanel = 1

Backend-Benutzergruppe

Was genau im Frontend der jeweilige Benutzer zusätzlich sieht kann über das TSconfig-Feld der Backend-Benutzergruppe gesteuert werden:

admPanel {
# direktes editieren ermöglichen
enable.edit = 1
# Bleistift-Symbole immer anzeigen
module.edit.forceDisplayFieldIcons = 1
# weitere Symbole nicht anzeigen
module.edit.forceDisplayIcons = 0
# Admin-Panel nicht anzeigen
hide = 1
}

Damit nicht jeder Redakteur zusätzliches Seitenmaterial an verschiedenen Stellen im System verteilt, sollte der Upload von Dateien aus dem Content-Bereich verboten werden. Dann wird zwangsweise alles gemeinsam in der Dateiverwaltung abgelegt:

setup.override.edit_docModuleUpload = 0

Manchmal ist es nötig dem Redakteur die Möglichkeit zu geben den Gesamt- und Seiten-Cache zu löschen, was sonst nur dem Administrator möglich wäre:

options.clearCache {
pages = 1
all = 1
}

Layout Buttons ein-/ und ausblenden

Über das TSconfig-Feld des Root-Templates lässt sich steuern welche Buttons im Rich-Text-Editor angezeigt werden sollen:

# Aktiviere RTE für alle User
setup.default.edit_RTE = 1
# RTE Standardansicht konfigurieren
RTE.default {
# blendet Statusbar (Pfad) aus
showStatusBar =  0
# Buttons die gezeigt/versteckt werden
hideButtons = blockstylelabel, blockstyle, textstylelabel, textstyle, textindicator
hidePStyleItems = h1, h4, h5, h6, blockquote, div, pre, address
}

Absatzformatierungen definieren

Es ist natürlich problemlos möglich weitere selbst definierte Formatierungen für die Absätze (<p>-Tag) zu verwenden. Um zwei verschiedene Link-Navigations-Formatierungen zu ermöglichen wird das TSconfig-Feld des Root-Templates entsprechend erweitert. Die hier angegebene CSS-Datei (rte.css) ist lediglich zur Vorschau im Backend für den Redakteur gedacht, die neuen Klassen kommen natürlich in die globale CSS-Datei:

RTE.default.useCSS = 1
RTE.default.contentCSS = fileadmin/rte.css
RTE.default.showTagFreeClasses = 1
RTE.classes.link-gelb {
name = gelber Link
value = color: #000000; background-color: #D0C9B7;
}
RTE.classes.link-blau {
name = blauer Link
value = color: #000000; background-color: #B4C7CE;
}
RTE.default.classesParagraph = link-gelb, link-blau
RTE.default.proc.allowedClasses := addToList(link-gelb, link-blau)
RTE.default.classesParagraph := removeFromList(csc-frame-frame1, csc-frame-frame2)
RTE.default.proc.allowedClasses := removeFromList(csc-frame-frame1, csc-frame-frame2)
RTE.classesAnchor.internalLink.class >

About admirableadmin

Hello World! Ich bin Andreas Peichert und entwickle und programmiere Webseiten seit 2000. Zurzeit studiere ich Informatik (Komplexe Softwaresysteme) an der Hochschule Bremen.

0 Responses to “TYPO3: Rich-Text-Editor konfigurieren”


  • No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.