Camper Planung

Auf kleinem Raum soll der Platz gut genutzt werden können. Zur Planung des Campers habe ich mit Papier und Bleistift begonnen, doch es geht auch schön in 3D.

Abmessungen

Zunächst einmal benötigt man die genauen Abmessungen des Campers. In meinem Fall soll ein VW T6 Transporter in der langen Version umgebaut werden. Die Suchmaschine der Wahl kann nun mit Begriffen wie “Abmessungen”, “Maße” und “Grundriss” gefüttert werden, so bin ich auf diese Seite gestoßen: VW T6 Maße 2015-2020 – wodurch die Abmessungen ersichtlich sind:

  • langer Radstand: 3400
  • Länge Innenraum: 2936
  • Höhe zum Dach: 1332

Schulungs-Video

Ich hatte den Hinweis bekommen (danke Christian für den Tipp!), dass es mit SketchUp relativ schnell möglich ist, selber Dinge in 3D zu zeichnen. Dazu gibt’s eine kurze Einführung, welche alle wichtigen Sachen erklärt, wie Möbel erstellen, Größen ändern, Flächen gruppieren und alles an der Grundleine ausrichten. Mehr als dieses eine Video benötigt man nicht und kann sofort loslegen:

Erste Ergebnisse

Nach ungefähr zwei bis drei Stunden rumprobieren, Radkasten ausmessen, Möbel positionieren, Klapptisch und Stühle ausmessen kann sich das erste Ergebnis sehen lassen:

Zweiter Anlauf

Das Ganze im ersten Ergebnis war noch nicht so überzeugend für mich. Außerdem konnte ich mir noch nicht vorstellen, wie dort mein Motorrad Platz haben soll. Es gibt in SketchUp auch fertige Modelle, man muss nur rausfinden wie. Ja, die zusätzlichen AGBs wollen bestätigt werden, und in meinem Fall war das Motorrad im Faktor 10 zu klein und musste vergrößert werden. Aber dann sah es nochmal einige Stunden später so aus:

Fazit

Die halbe Fläche kann für das Bett genutzt werden und die andere Hälfte als Motorradgarage. Vorne ist Platz für eine Küche mit Spülbecken, Kühlbox und Herd. Schön wäre ein Camper mit Hochdach, um aufrecht stehen zu können.

About admirableadmin

Hello World! Ich bin Andreas Peichert und entwickle und programmiere Software seit 2000. Zurzeit arbeite ich nicht als Senior System Engineer & Consultant und mache ein Sabbatical.

0 Responses to “Camper Planung”


  • No Comments

Leave a Reply