Malerisches Ostfriesland

Der erste Abschnitt meiner Reise führte mich durch Ostfriesland und zu den dortigen Attraktionen.

Natürlich hab ich nicht überall sein können. Mein Ziel war es an der Nordsee Küste entlang zu fahren.

Für einen Überblick und die örtliche Zuordnung über die Strecke soll das obere Bild helfen. Die einzelnen Abschnitte sind dann im folgenden malerisch dargestellt. Hinweis: die Bilder sind auf Wunsch anklickbar.

Deichmühle Wagener

(A) In Norden stehen viele Mühlen. Die Deichmühle wurde 1900 errichtet, und 1974 von dem Ehepaar Wagener übernommen. Heute dient sie als Museumsmühle. Ich habe das Bild in der prallen Sonne vor Ort gemalt, indem ich mich auf die Fensterbank der gegenüberliegenden Apotheke gesetzt habe.

Fischerkutter Norddeich

(B) Zwischen dem Grossparkplatz und dem Erlebnisbad Ocean Wave steht ein Fischkutter auf dem Land. Es ist wohl schon der zweite, da der erste am 9. November 2020 nach 17 Jahren abgebaut wurde. Die Straße Dörper Weg führt an beiden Seiten drumherum. In dem Erlebnisbad Bad war ich, auch wenn 7,50€ für zwei Stunden schon viel sind, aber alle 10 Minuten ging etwas anderes los, vom Wellenbad, Wassersrudel, Brause usw. Es hat viel Spaß gemacht, vor allem die Rutsche.

Ostfriesische Teezeremonie

(C) Ich habe in Norden das ostfriesische Teemuseum besucht und konnte an einer Teezeremonie teilnehmen. Die ostfriesische Teezeremonie gilt als wichtiger Bestandteil der ostfriesischen Küche. Der Ablauf der Zubereitung erfolgt schrittweise.

  1. Kanne mit heißem Wasser ausspülen
  2. Tee in die Kanne geben: 1 Löffel pro Tasse und einen für die Kanne
  3. Tee aufgießen, bis alles bedeckt ist mit Wasser
  4. 4-5 Minuten ziehen lassen
  5. Heißes Wasser nachfüllen für die gewünschte Anzahl an Tassen
  6. Kluntje in die Tasse geben
  7. Beim Übergießen knistert der Kandis
  8. Sahne in den Tee geben, um ein Wölkchen entstehen zu lassen. Beispielsweise traditionell ringförmig entgegen dem Uhrzeigersinn, damit die Zeit stehen bleibt 😉
  9. Der Tee wird in drei Schlucken getrunken. Zuerst ist da die Sahne, dann der Tee, und zum Schluss kommt die Süße von Kandis
  10. Der Löffel wird in die Tasse gestellt, wenn man nichts mehr möchte. Keine andere Aufgabe hat der Löffel, er ist nicht zum umrühren da

Pilsumer Leuchtturm

(D) Der Leuchtturm ist ein Wahrzeichen von Ostfriesland und aus den Otto-Filmen bekannt. Baubeginn war 1888/1889 und 1891-1919 war der Leuchtturm in Betrieb. Heute wird der Leuchtturm als Trauzimmer genutzt. Ich liebe dieses Motiv und habe es schon viele Male gezeichnet.

Ems und Wattenmeer

(E) Blick von deutscher Seite, bei Knock auf die Niederlande, getrennt vom Fluss Ems. Man sieht den Industriepark Delfzijl mit einer thermischen Abfallverbrennung und viele Windräder sind zu sehen. Abundzu fährt die Fähre Emden-Borkum vorbei. Ich finde die Aussicht an der Nordsee einfach traumhaft und lange Spaziergänge sind toll dort.

Reeddachhaus in Emden

(F) Der Schützenhof – Schützencorps Emden. Das Haus hat ein Reeddach. Reet ist ein Schilfrohr, was im getrockneten Zustand zur Dacheindeckung dient. Allerdings habe ich gelesen, dass das Brandrisiko erheblich höher ist, als bei einem konventionell gedeckten Dach.

Boje in der Innenstadt von Emden

(G) Die Boje in der Innenstadt ist schräg im Boden befestigt und gilt als Wahrzeichen von Emden. Auf vielen Postkarten kann man diese Boje sehen. Die Aufschrift der Boje ist “Emden 43”. Bojen mit Glocke erleichtern die Navigation und benötigen keinen Strom, so dass sie immer funktionieren, um auch bei nebligen Verhältnissen die Schiffsleute zu warnen. Auch dieses Bild ist vor Ort in der Sonne entstanden.

Deiche und Schafe

(H) Überall in Ostfriesland sind wo Deiche sind auch Schafe. Sie halten das Gras kurz und treten mit ihren Hufen überall auf den Boden. Das dient der Befestigung der Deiche. Für das Foto wollte ich nicht dichter zum Schaf laufen, wurde doch schon aus der Entfernung sehr kritisch beäugt.

Papenburg

(I) Papenburg gehört eigentlich nicht mehr zu Ostfriesland und was hat die Stadt außer der Mayer Werft noch zu bieten? Einen schönen Stadtpark mit einigen Exponaten aus der Landesgartenschau. Und ich hatte das Vergnügen mit Schnee im Frühling.

About admirableadmin

Hello World! Ich bin Andreas Peichert und entwickle und programmiere Software seit 2000. Zurzeit arbeite ich nicht als Senior System Engineer & Consultant und mache ein Sabbatical.

3 Responses to “Malerisches Ostfriesland”


Leave a Reply